Das Neueste

Conquista Zopilote

Titel: Conquista Zopilote, Der Raubzug des Geiers, The vulture's raid

Fertigstellung: August 2020

Größe: 2435 x 345 cm (noch ungerahmt)

Technik: Mixed media auf Leinwand (Öl, Acryl, Spray)

Duktus: Pixelado style, stencils and overlays

 

 

Das Werk schließt formell und thematisch an frühere Arbeiten an, auch wenn es diesmal nicht hinter Glas sondern auf Leinwand ausgeführt wurde. Der formelle Bezug ist die Fortschreibung der Abstraktion, die ich als "Pixelado" Ausdrucksform bezeichne, also die weitgehende Auflösung des Bildes in Bildpixel. Dies ist eine der digitalen Darstellung sehr vertraute Form, die zugleich an die alte Grundidee des Schwarzen Quadrats von Malewitsch und die schwarzen Tonnuancen von Mark Rothko anknüpft. Inhaltlich wird erneut das Thema "Natur" behandelt, hier konkret mit Bezügen zu meiner zweiten Heimat Südamerika. Hierauf nehmen auch die historischen Elemente Bezug.  Angedeutet werden u.a. die Eroberung Südamerikas, der Geier als Symbol, das Raffen des Goldes, die Dialektik der Geschichte.

El cocodrilo ausente / The absent crocodile

Titel: El cocodrilo ausente / The absent crocodile / Das abwesende Krokodil

Fertigstellung: Mai 2020

Größe: 203 x 153 cm

Technik: Hinterglasmalerei (transparentes Acrylglas)

Thema: "Das Gehirn sieht Dinge die nicht da sind" und  "Die Freude an den Farben"

 

jungle. three parrots

Eines Tages hatte ich genug von den Pandemiemeldungen und den anderen Katastrophen der Welt. Nachdem ich in den Bildern HASS.187 und MORD IN DER AUSSTELLUNG wollte ich nun einfach nur die Schönheit der Natur malen. Aber darf man die Schönheit der Natur malen? Ja, meine ich: Wenn man sie erhalten will, sollte man nicht nur sterbende Fische mit Plastik im Magen oder verbrennende Bäume malen. Auch die Schönheit Natur darf man zeigen, denn wie könnte man sie sonst erhalten wollen? Aber man darf sie nicht kitschig malen, sondern mit modernen Mitteln. Und zudem muss man die Natur in ihrer ganzen Ambivalenz zeigen, schön und auch gefährlich. So fliegen diese drei Papageien im Zwielicht zwischen Nacht und Tag durch einen wilden Dschungel, der auch die bedrohliche Dimension des Waldes ahnen läßt.

Mord in der Ausstellung

 

Zur Erinnerung an den Mord an Andrei Karlow

Spray auf transparenter Acrylplatte

103 x 165 in 0,6 cm

 

Hate.187

Hate.187

 

103 x 165 in 0,6 cm

Acryl, Spray und Gravur auf transparenter Acrylplatte

Downloading God

Ein Versuch, Albrecht Dürer in die heutige Zeit zu transportieren

Acryl, Tusche und Spray auf Glas, 45x65 cm

Quarantänestation 2020

Hinterglasmalerei 53 x 36 cm

Palm trees and sea

Hinterglasmalerei 2019, 28x 38 cm

Autobahn

 

Spray auf Glas 45 x 65 cm

eine Homage an Florian Schneider-Esleben, den kürzlich verstorbenen Mitgründer der Gruppe KRAFTWERK, deren Genalität ich erst erst sehr spät begriffen habe, heute aber als musikalisches Pendant meiner Malerei sehe

Wolken mit Bergen und Alpenglühn

 

Tusche und Spray auf Glas

40 x 50 cm

 

 

Echo 35.000 years

 

Eine Interpretation einer Höhlenmalerei von vor circa 35.000 Jahren; ein Bild für die wegen dem Coronavirus ausgefallene Ausstellung ECHO II in Köln

 

Acryl, Tusche, Spray und Tape auf Glas

25 x 38 cm

Das Tape und der darunter liegende Glasbruch symbolisieren zum einen die Fragilität der auf Glas gemalten Bilder. Hier symboliert er aber auch den zwangsläufigen mentalen Bruch bei dem Versuch, eine Malerei aus der Steinzeit in die Jetztzeit zu transportieren

 

 

 

ECHO II

 

Diverse Bilder für die wegen dem verdammten Virus ausgefallene Ausstellung ECHO II von und mit meinem Malerfreund BeckerSchmitz. Es sollte um den Bezug heutiger Künstler auf frühere Werke gehen. Das ist vielschichtig, man kann Farben, Techniken, Bildgegenstände oder Themen rezipieren. Siehe die obigen Bilderläuterungen.

Werkgruppe "Maps - Die Oberfläche der Erde als Erlebniswelt"

Oktober 2018 bis Februar 2019

 

Werkverzeichnis zu den obigen Bilder:

 

1. Red river 2018
Acrylfarbe und Spray auf transparenter Acrylplatte 177 x 100 x 0,6 cm

2. Drift B-15 2018

Öl- und Acrylfarbe und Spray auf transparenter Acrylplatte 177 x 100 x 0,6 cm; Anschleifung mit Schwingschleifer

3. Öksjuvatn 2018
Acrylfarbe, Tinte und Spray auf transparenter Acrylplatte 169 x 96 x 0,6 cm, Einschleifungen mit Dremel

4. Rift valley 2018
Acrylfarbe, Bitumen und Spray auf transparenter Acrylplatte 177 x 100 x 0,6 cm

5. Old map 2018
Acrylfarbe und Spray auf Glasplatte 177 x 100 x 0,6 cm

6. Wounded city 2019
Acrylfarbe und Spray auf transparenter Acrylplatte 177 x 100 x 0,6 cm

7. Jungle 2019
Acrylfarbe, Bitumen und Spray auf transparenter Acrylplatte 133 x 75 x 0,6 cm

8. The gorge at the end of paradise 2019
Spray, Acryl- und Ölfarbe, Spray auf transparenter Acrylplatte 133 x 75 x 0,6 cm

 

Neue Hinterglasmalerei (Juni und Juli 2018)

1. Adam und Eva digital , vor dem verbotenen Apfelbaum (60  x 76 cm) Acryl und Spray hinter Glas

 

2. Digital eagle, (48 x 80 cm ) Acryl, Folie und Spray hinter Rauchglas

 

3. Barrio "El cocodrilo", (60 x 90 cm), Acryl, Spray und Teer auf und hinter Glas

 

4. Das magische Quadrat (47 x 50 cm), Acryl und Spray hinter Glas

Triptychon WALTHER VON DER VOGELWEIDE RELOADED I -III

Acryl, Spray und Ölfarbe auf Leinwand (ungrundiert)

Gerade fertig  ist jetzt (7/2018)  das Triptychon WALTHER VON DER VOGELWEIDE RELOADED I -III. Es konfrontiert das erste Liebesgedicht deutscher Sprache (ca. 1200 n.Chr. ) mit der Realität der Gegenwart. In dem Gedicht geht es um Privatheit und Sinnlichkeit in der freien Natur, um Verschwiegenheit und Schamgefühle. Letztere können von dem handelnden Liebespaar überwunden werden, denn von dem was in der freien Natur geschah, weiß nur "ein klein Vögelein" - und das wird verschwiegen sein. So dichtete Walther von der Vogelweide schon vor fast tausend Jahren. Heute ist das Vöglein die Drohne und die ist nun gar nicht mehr verschwiegen, sondern ausgesprochen auskunftsfreudig, wissbegierig und unerbittlich was den Datenschutz angeht. Eigenartigerweise kann der Inhaber einer Drohne intimste Bilder aufnehmen, ohne dass eine Datenschutzerklärung vorliegt

 

Neue digitale Arbeiten

Zwei Screenshots

Das Parthenon der verbotenen Bücher (Documenta XIV)

Pendoran Vinci

https://www.magisto.com/video/Lg8YKVdWB2g2URtiCzE?c=w&l=vsm&o=a

Im MANIFEST FÜR IEKUNST DES DIGITALEN ZEITALTERS (s. hier in der Webside unter der Rubrik  "GEDANKENAUSTAUSCH) hatten wir  bereits 2015 geschrieben:

 

"Nicht die Van Goghs sterben aus, aber der nächste Van Gogh wird Maler und Programmierer sein."

 

Ein weiterer Schritt zur Verbindung digitaler und´ realer Malerei findet sich in der  Ausstellung PANDORAN VINCI im NRW Forum Düseldorf ( 9. Juni - 19. August 2018). Grund genug auf fremde Kunstwerke hinzuweisen.

 

Schon der Ausstellungstitel soll von KI Maschinen erfunden sein. Es werden über 3D- Brillen computergenerierte fanstastische Räume gezeigt, von Computern erzeugte Bilder, Nofretete und Barbie sollen mit dem Besucher kommunizieren können.

Auch das im gleichen Gebäude gezeigten "Gemälde" in der Ausstellung von Liu Xiaodong gehören thematisch dazu.  Es handelt von der Ersetzung des Malers durch die Maschine. Eine optische Vorrichtung auf dem Dach des NRW Forums zeichnet Umgebungsbewegungen auf und ein damit verbundener chinesischer Malpinsel, der über eine automatische Farbzuführung gefügt, soll Bewegu´ngen am Rheinufer wie eine Art Langzeitbelichtung wiedergeben. Am Tag des Besuches (13.6.2018)  freilich war der Malcomputer kaputt. Das versöhnt ja fast, Computer sind eben auch nur Menschen.

Work in Progress...

 

 

 

Dies

Bild zu Entwurfsfassung zu "Walther von der Vogelweide reloaded I -III vom Juni 2018, siehe Juli 2018.
Die Bilder nehmen Bezug auf das Liebeslied von Walther von der Vogelweide von ca. 1200 n.Chr. mit dem Titel "Unter der Linde".
 
linkes Bild: "Vor einem Wald , in einem Tal, herrlich sang die Nachtigal"
 
Mittleres Bild : "Ein Bett aus Blumen für uns zwei, da ward gelachet inniglich"
 
rechtes Bild: "Weiß nur davon ein Vögelein, und das wird schön stille sein".
 
Und das wurde nun ins Zeitalter der Drohnen übersetzt... Dann ist es erstaunlich aktuell.

                                                                                                                                                                           

Mehr zum Thema Drohne

Hinterglasmalerei

Technisch fasziniert mich das Projekt Hinterglasmalerei. Farbe hinter Glas führt zu einer "komplexen raumzeitlichen Farbwahrnehmung, die Farbe zum Schweben bringt" (Nicola Stäglich) bzw. zu einem "Tiefenlicht" (Wolf Hamm). Diese Malerei fasziniert mich immer mehr.  Sie kommt meiner Vorstellung von einer Verschmelzung malerischer und digitaler Prozesse am Nächsten, denn das Glas als Farbträgeer entspricht sowohl der Glattheit des digitalen Computerbildschirms als auch dem ungewöhnlichen Glanz und der Strahlkraft der Farben auf dem Display.

"Valle Central, Costa Rica", Hinterglasmalerei 2/2018

Mehr zur Hinterglasmalerei

Maps / Landkarten

Seit geraumer Zeit bewegt mich die Schönheit von Landkarten, seien sie ganz herkömmlich auf Papier gedruckt oder digital auf dem Bildschirm sichtbar.  Ich lese 2maps" nicht nur als Information, wie man von Punkt A zu Punkt  B kommt, sondern als abstrakte Malerei, die eine Sammlung magischer Zeichen, Ratschläge und Verbindungen enthält.

KUPFERDREH 4/2018, Acryl und Öl auf Leinwand 86 x 108 cm

Mehr zum Thema Maps